1994 war es wahrscheinlich, es weiß aber niemand mehr so genau, als "Kapitän" Hans Schmid die Idee ins Rockhouse brachte, auf dem Dach Boccia zu spielen. Der Untergrund war (und ist) dort grober Schotter. Wir fanden sofort großen Gefallen an diesem Sport und erkannten bald, daß wir nicht Boccia sondern Boule spielten.
2001: Nach einigen Änderungen im Rockhouse mussten wir uns einen neuen Platz suchen und fanden ihn in Gestalt zweier Volleyballplätze am öffentlichen Lieferinger Badesee.
2006 glaub ich wars, als wir plötzlich vor einem Loch standen, der Volleyballplatz war ausgebaggert worden. Er wurde mit feinem Sand aufgefüllt und das Spielen war damit für uns unmöglich geworden.
Es folgten zwei Jahre, in denen wir an verschiedenen Spielstätten unser Können weiter perfektionierten, unter anderem im Gastgarten vom Gasthaus beim Schießstand in Liefering.
Nicht ganz zufällig wurde eines Tages am Lieferinger Badesee-Gelände ein frisch angelegtes Spielfeld entdeckt, bei der offensichtlich ein Teil des Aushubs der alten Volleyballplätze verwendet worden war.
So übersiedelten wir quasi zusammen mit unserem Spielgelände und fühlten uns gleich sehr wohl. Hier ein Dankeschön an die unbekannten Wohltäter, - waren es wirklich die konkurrierenden Boccia-Damen? (Nachtrag: Ja, Sie waren es.)
2011 Im Juli wurde ein Turnier in Hellbrunn ausgetragen, 20 österreichische Teams haben teilgenommen und sich über den wunderschönen Tag im ebensolchen Park gefreut.
2012: Unserem Wunsch, im Zuge der Glanspitz-Neugestaltung ein Spielfeld anzulegen, wurde nicht entsprochen, aber es wurde uns eine Sanierung der bestehenden Spielstätte versprochen und somit ist es uns eine Riesenfreude, seit Frühjahr 2013 auf zwei Feldern mit bestem Untergrund spielen zu können. Besten Dank an Herrn Dipl.Ing. Christian Stadler und Herrn Peter Stroy vom Gartenamt und an ihr Team.
Noch eine erfreuliche Nachricht: Bei der Neugestaltung des Dr. Hans-Lechner-Parks wurde ebenfalls ein Bouleplatz gebaut (2016 auf 2 erweitert).
2014 hat es sich das Gartenamt anders überlegt und beim Glanspitz ein ganz tolles Spielfeld errichtet. Überhaupt ist der Park sehr gut gelungen.
2016: Wir haben ein Team für die Regionalliga gemeldet: Timi, Charles, Wolfgang und Josef unter dem Namen SPS (Spielgemeinschaft Pétanque Salzburg). Damit gibt es das erste offizielle Salzburger Pétanque Team ever!
2017: Christian und Martin verstärken ab sofort das Team der SPS. Und nicht umsonst: SPS holt gleich beim ersten Anlauf den Meistertitel nach Salzburg. Allerdings verzichten wir auf den Aufstieg in die Bundesliga: Die Gründe dafür sind die weiten und teuren Anreisen, die ohnehin nicht notwendige Qualifikation zur Bundesliga (eine Lizenz beim ÖPV genügt!) und die leider fehlende Möglichkeit, wenigstens einen Wettkampf in Salzburg auszutragen.
2018: Am Salzachsee wurde auf unser Bitten ein dritter Platz angelegt, sehr angenehm! Mit der Meisterschaft ist es nicht soo gut gelaufen, sie war geprägt von z.T. kurzfristigen Terminverschiebungen und der daraus folgenden Nichtteilnahme an 2 der 4 ausgetragenen Meisterschaften. Beim SSC in Freilassing haben sich Chris, Mark und Martin tapfer geschlagen. Nächstes Jahr wird sich einiges ändern.
2019 war ein ein sehr erfolgreiches Jahr: Triplette-Meister, Doublette Vizemeister, Vereinsgründung "Pétanqueclub Salzburger Bouleschaft", etliche Siege bei diversen Turnieren, neue Spieler/innen, ECSG 2019 erfolgreich organisiert und damit auch ein Terrain für größere Turniere gefunden, so kanns weiter gehen!

O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O O

Gespielt wird vornehmlich am Salzachsee, bei Schönwetter ab ca. 14 Uhr.

Wir freuen uns über jeden Besuch und jeden Neuzugang.

Allez les boules!

Archiv

JP am 13.7.2010 (aktualisiert am 15.02.2020)

zurück